Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/traveltogrow

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Warum ich nie wieder nach LA möchte!

Für viele ist Los Angeles oder vielmehr Hollywood der Inbegriff für den American Dream. Ich habe in LA allerdings ganz und gar keine traumhaften Erfahrungen gemacht. Diese Stadt war die wahrscheinlich größte Enttäuschung meiner gesamten USA Reise.
Ich weiß nicht, ob ich vielleicht zu hohe oder falsche Erwartungen hatte oder ob ich einfach an der falschen Plätzen war, aber LA gehört zu den wenigen Orte, an die ich nie wieder zurückkehren möchte.

 

Fakten Los Angeles:

Einwohnerzahl: ca. 3,8 Mio. Menschen (Stand 2013)
Fläche: 1302 Quadratkilometern
Sprache: Englisch
Währung: Dollar
Klima: subtropisches Klima
heiß und trocken

kältester Monat Januar, wärmster Monat August
Flughafen: Los Angeles International Airport
öffentliche Verkehrsmittel: Busse, Straßenbahn, U-Bahn

Quelle: http://www.los-angeles-infoguide.de/los-angeles-daten-und-fakten.htm (Stand: 25.03.2015)

 

 

LA ist eine Touristenfalle!

Diese Stadt ist für mich eine einzige große Touristenfalle. Venice Beach, Santa Monica Pier, Walk of Fame, überall wird man von Souvenir-Shops regelrecht erschlagen und von nervigen Promotern belagert, die irgendeine Tour verkaufen wollen. Das kann einem den Spaß wirklich ordentlich verderben. Vor allem am Walk of Fame war kein Geschäft auffindbar, das nicht irgendwelchen Touri-Ramsch verkauft hat. Das entsprach leider ganz und gar nicht dem Hollywood Glamour, den ich erwartet hatte.


LA ist dreckig!

Los Angeles ist eine Großstadt. Natürlich sind Großstädte nie sauber, denn wo viele Menschen leben, entsteht ganz klar auch viel Dreck, aber LA ist ekelig! Am Walk of Fame war es teilweise schwer die Namen auf den Sternen zu lesen, weil die Straße so schmutzig war. Ich habe mich wirklich davor geekelt etwas anzufassen. Dabei sollte man doch meinen, das gerade eine solche Attraktion besonders sauber gehalten wird.


LA ist gefährlich!
Ja, ich weiß auch das jede Großstadt gefährlich ist, aber in LA habe ich mich besonders unsicher gefühlt. Es fing damit an, dass vor unserem Hostel! zwei Sicherheitskräfte die Gäste kontrollierten. So etwas habe ich vorher noch nie erlebt!
Die gesamte Umgebung der großen Touristen Attraktionen wirkte irgendwie dubios und nicht besonders vertrauenerweckend. Die dreckigen Straßen und unseriösen Verkäufer, die überall den Touristen auflauerten, trugen natürlich auch ihren Teil zum unguten Gefühl bei.


LA ist zu groß!
Die meisten US Städte sind zu weitläufig um die zu Fuß zu erkunden. Aber in LA ist man ohne ein Auto völlig aufgeschmissen. Alles liegt ewig weit auseinander und die öffentlichen Verkehrsmittel sind eher dürftig (nett ausgedrückt). Ich habe das Gefühl, dass ich die meiste Zeit in der Stadt im Bus verbracht zu habe. Ohne eine unglaublich nette Amerikanerin, die uns nach Hause gefahren hat, nachdem wir uns hoffnungslos verlaufen hatten, würden wir wahrscheinlich heute noch ziellos durch die Hollywood Hills laufen.


LA ist hässlich!

Ich weiß nicht, ob ich mir tatsächlich nur die falschen Ecken nachgeschaut habe, aber ich fande LA echt nicht hübsch. Natürlich sieht Beverly Hills ganz schick aus, und der Strand hat auch seinen Charme, alles in allem kann Los Angeles jedoch nicht mit Schönheit punkten.

 

27.3.15 09:18


Das Dörfchen Sausalitos

Jeder kennt San Francisco und die Welt berühmte Golden Gate Bridge. Aber kaum jemand kennt Sausalitos, das kleine Dorf auf der anderen Seite das Brücke.

San Francisco ist natürlich eine aufregende Stadt, aber wer die Zeit findet sollte die Golden Gate Bridge überqueren!

 

Fakten Sausalitos:

Einwohnerzahl: ca. 7099 Menschen (Stand 2013)
Fläche: ca. 6 Quadratkilometern
Sprache: Englisch
Währung: Dollar
Klima: mediterranes Klima
kühler als in anderen geographisch vergleichbaren Regionen

kälteste Monat Januar, wärmste Monat September/ Oktober
Flughafen: San Francisco International Airport
öffentliche Verkehrsmittel: Busse

Quelle: United States Census Bureau 

 


Wenn nicht der tolle Blick auf San Francisco Grund genug für einen Besuch ist, dann überzeugt Sausalitos Schönheit. Man erkennt sofort, das hier die reichen und schönen San Franciscos wohnen. Alles ist sehr gepflegt. Die Häuser sind aufwendig verziert und die Gärten üppig bepflanzt (auch sehr ungewöhnlich für Amerika).
Wer schon einmal in de USA war, weiß, das alle Orte nach dem gleichem Muster aufgebaut sind. Die Straßen verlaufen parallel zueinander und kreuzen sich im 90° Winkel. So entsteht eine Art Schachbrettmuster. Das macht die meisten Städte sehr gut durchgeplant, allerdings auch etwas eintönig. Sausalitos ist zur Abwechslung ein Ort, der ich dem Berg, auf dem er gebaut ist, angepasst hat. Schmale geschwungene Straßen und Häuser, die gefährlich schief am Hang stehen. All das macht das Örtchen irgendwie gemütlich. Es lädt zum gemütlich verweilen ein. Reisen kann sehr hektisch und stressig sein, aber Sausalitos nimmt einem die Hektik. Genau das, was man manchmal braucht!


10.3.15 10:51


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung